Nachdenkliches zum Jahreswechsel: Staatliche Angriffe auf Umwelt- und soziale Bewegungen nehmen zu

ATTAC, • Deutsche Umwelthilfe DUH, • Rote Hilfe etc. auf der „Abschussliste“. Dazu passend neue Polizeigesetze . . .

Die Repressionen nehmen unverhohlen zu!

Dazu ein kurzer, aber treffender Text von Axel Mayer, BUND-Geschäftsführer, vom 13.12.2018:

„Als die Lobbyisten einer konzerngerechten Globalisierung dafür sorgten, dass Attac die Gemeinnützigkeit entzogen wurde, habe ich geschwiegen, denn ich war ja beim BUND.
Als Autolobbyisten von CDU, FDP, AfD und konservative Medien die Gemeinnützigkeit der Deutschen Umwelthilfe angriffen, um die DUH in Sachen Diesel zum Schweigen zu bringen, habe ich nichts gesagt, denn ich war ja nicht bei der DUH.
Als die Angriffe auf den BUND und den verbliebenen, gemeinwohlorientierten Rest der Umweltbewegung zunahmen, hatten sich alle an solche Angriffe gewöhnt und irgendwann gab es nur noch die neuen, industriegelenkten Verbände der Klimawandelleugner wie z.B. EIKE und die Scheinbürgerinitiativen der Atomlobby, die selbstverständlich noch „gemeinnützig“ waren . . .“

Trotz alledem:

Alles Gute für 2019 !

Lasst Euch niX unterkriegen!


- – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
=> . . . zur . . . Startseite/Aktuelles . . .


0 Antworten auf „Nachdenkliches zum Jahreswechsel: Staatliche Angriffe auf Umwelt- und soziale Bewegungen nehmen zu“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


× drei = achtzehn